Endlich gut genug

Normal
0

21

false
false
false

DE
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:Cambria;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Endlich gut genug

In dieser neuen Podcast-Folge erzählen Peter und ich aus
unserem Leben u.a. darüber, wie wir letztes Jahr mit unserem DNF beim Trans
Alpine Run umgegangen sind.

Jeden Läufer trifft es irgendwann einmal. Nix geht mehr
entweder aufgrund einer Verletzung oder anderen Umständen, die zu einem
vorzeitigen Aus führen.
Allzu schnell beginnt man, sich in einer Entwertungsmaschine zu drehen. Nicht
genug zu sein ist eine von sieben Überzeugungen, die viele Menschen antreibt,
nach Ergebnissen zu haschen. Immer auf der Suche nach dem nächsten Kick.

Wir sprechen darüber, was du tun kannst, wenn du gerade in
einer solchen Situation steckst und dich oft rund machst, weil du deine Ziele
entweder gar nicht erreichst oder unzufrieden bist, wenn es doch geklappt hat.

Du bekommst Tipps mit an die Hand die dir helfen, lockerer
zu werden und die ursprüngliche Freude beim Laufen wieder zu entdecken und
welchen Gewinn du davon hast, wenn du dich weniger über deine Ergebnisse im
Sport und im Leben definierst.

Auch deine täglichen Gedanken über die Dinge machen dich
aufmerksam, wo du gerade stehst. Wir helfen dir mit praktischen Tipps, deinen
Mindset so zu verändern, dass du zufriedener wirst und du im Lauftraining eine
neue, bessere Qualität erreichst.

Wenn dir diese Folge gefallen hat, teile sie bitte mit
anderen, denen das weiterhelfen kann. Ich freue mich auch auf deine Bewertung auf
itunes.

Besser leben – und laufen!

Deine Anna 

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.