• Anna Hughes Podcast

    Die 3 wichtigsten Schritte für deine Gesundheit als Läufer

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    JA
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin:0cm;
    mso-para-margin-bottom:.0001pt;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:12.0pt;
    font-family:Cambria;
    mso-ascii-font-family:Cambria;
    mso-ascii-theme-font:minor-latin;
    mso-hansi-font-family:Cambria;
    mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

    Die 3 wichtigsten
    Schritte für deine Gesundheit als Läufer

    Fast tagtäglich fordern wir beim Laufen unserem Körper viel
    ab.  Die meisten von uns haben Ziele,
    grosse und kleine, die wir erreichen wollen. Sind bereit, uns das ein oder
    andere Mal auch dafür zu schinden und erwarten, dass immer alles rund läuft.

    Doch kein Läufer ist vor Verletzungen gefeit. Da wird oft munter
    weiter herumgeballert, auch wenn es schon an der ein oder anderen Stelle
    ordentlich zwickt und zwackt.

    Ich habe das vor vielen Jahren selbst erlebt und auch, wie
    ein Heilungsprozess zu einem richtigen langen Ultramarathon werden kann.

    Du kannst nie erwarten, dass dein Körper immer, zu jeder
    Zeit, 100% gesund ist.

    Du kannst nie davon ausgehen, dass du nicht auch mal
    unglücklich ausrutscht und dir was verdrehst.

    Was du tun kannst ist, Massnahmen zu ergreifen, die zumindest
    vorbeugend wirken können, damit du langfristig gesund und fit leben kannst.

    In dieser Folge stelle ich dir die Schritte vor, die dich
    langfristig weiterbringen.

    Damit du nicht erst mit Tabletten, Sprays und Gedöns Zeit
    verplemperst und was maskierst.

    Sie sind wirklich simpel und das wirklich Wichtige daran
    ist, dass du sie kontinuierlich ergreifst, nicht irgendwann mal, oder einmal,
    oder alle drei Wochen.

    Es geht darum, wie…

    •         du auch in vielen Jahren noch locker laufen
      kannst
    •         du dein Training so gestalten kannst, dass du
      dir Freude bewahrst
    •         du mit einem einfachen Wort in Einklang mit dir
      kommst

    Vor allem die dritte Massnahme könnte dich überraschen, weil
    sie oft total vernachlässigt wird, aber so eine grosse Bedeutung hat für dich
    als Läufer und im Leben.

    Hör´ rein in die Folge und fang´ gleich heute an, eine oder
    alle drei Schritte zu tun.

    Bitte teile mir mit, wie dir diese Schritte helfen oder wo
    du vielleicht einen kleinen Motivationsschub brauchst.

    Wenn du Lust hast, dir andere Folgen anzuhören, kannst du
    dies gern hier tun: http://besser-leben-coaching.de/podcast/

    Und wenn es gerade vielleicht nicht so rund läuft bei dir,
    kontaktiere mich gern. Ich bin mir sicher, dass ich dir an der ein oder anderen
    Stelle helfen kann, den Knoten zu lösen.

    Hast du Fragen, Anregungen oder Ideen?

    Laufe und lebe besser –

    Deine Anna 

    Folge direkt herunterladen

    Hör´ auf Dinge zu bereuen und fang´ an zu leben

    Vor ungefähr zwei Wochen sass ich allein mit meiner älteren Tochter beim Abendessen. Plötzlich fragte sie mich: „Mami, gibt es etwas, was du in deinem Leben bereust?“

    Ich musste erst mal schlucken und nachdenken, was ich am besten antworten solle. 
    Oder eben einfach die Wahrheit zu sagen. Kurz und bündig. Doch die Frage fand ich erst mal schwierig zu beantworten.

    Kurzum spielten sich kleine Filme in meinem Kopf ab, so als würde ich in einem Auto im Rückspiegel mein Leben revue passieren lassen.

    Kennst du das auch, dass du manchmal an Situationen in deinem Leben zurückdenkst und du dir wünschst, dass du dich anders entschieden hättest? Dann wäre die Situation anders herausgekommen. Vielleicht. Wirklich wissen können wir nicht, wie etwas gelaufen wäre, wenn wir anders entschieden hätten. Wir wissen nur, dass wir ein anderes Ergebnis hätten.

    Doch du kannst nie die Zeit zurückdrehen. Lebst du mit dem Gedanken, etwas zu bereuen, kannst du nicht gleichzeitig im Jetzt sein, und dort deine Entscheidungen treffen.

    Heute möchte ich dir eine neue Perspektive öffnen und dir damit die Möglichkeit geben, anders auf die Vergangenheit zu blicken. Und die Reue einfach abzuwerfen, denn die damit verbundenen Gefühle, wenn du mit Reue lebst, machen dir das Leben unnötig schwer.

    Ich erzähle dir, wie du mit einer einfachen Visualiserung Entscheidungen aus der Vergangenheit zustimmen kannst und sagen kannst: Ich bereue nichts.

    Was ich übrigens auch meiner Tochter zur Antwort gab und ihr nebenher lachend ein paar Anekdoten aus meinem Leben erzählte.

    Ich wünsche dir viel Freude und Spass mit dieser Folge. 
    Hinterlasse gern eine Bewertung oder Kommentar, wenn dir diese Folge gefallen hat und teile sie gern, wenn du jemanden kennst, dem dieses Thema helfen könnte.

    Lebe und laufe besser – 
    Deine Anna

    Folge direkt herunterladen

    Kleine Tat mit großer Wirkung

    Jeden Tag eine gute Tat.  
    Was vielleicht etwas altbacken in deinen Ohren klingt, hat heutzutage mehr Bedeutung als wir meinen. 
    Neulich erreichte mich die Nachricht einer lieben Freundin, die sagte: „Ich brauchte genau das, was du gesagt hast in einer Podcast-Folge. Es hat mir so geholfen, als ich bei meinem letzten Lauf zu gehört habe.“
    So oft drehen wir uns im eigenen Kreis, um uns herum. Schauen, was uns gut tut. Sind drum bemüht, uns ins gute Licht zu rücken, das perfekte Leben vorzugaukeln. Was ja an sich keine schlechte Sache ist.
    Denn wer will schon andere mit Problemen belagern? Doch eben genau dann den Mut aufzubringen, drüber zu sprechen, was einen grad bewegt oder bewegt hat, was einem in einer bestimmten Situation geholfen hat, kann tatsächlich auch anderen helfen. 
    Ich bin mir oft nicht bewusst darüber, was manch schönes Wort an eine andere Person oder eine kleine Geste der Aufmerksamkeit für eine positive Wirkung hat. Wenn ich eine neue Podcast-Folge aufnehme, denke ich mir meist: Wen interessiert´s? Wozu jetzt was erzählen? Ich zweifle an mir und bin mir unsicher, inwiefern meine Botschaft überhaupt was bedeutet. 
    Und dann mache ich´s einfach. Schreibe den Beitrag, rufe die Person an, schreibe eine Nachricht, teile, was mir am Herzen liegt oder nehme eben eine neue Podcast-Folge auf. 
    Sei dir sicher, dass es immer mindestens eine Person gibt, die gerade genau das braucht, was du zu sagen hast!
    Fang´ gleich an. Wie kannst du heute eine gute Tat vollbringen? Was wolltest du schon immer mal mitteilen?
    Ich freue mich auf deine Kommentare. Hinterlasse auch gern eine Bewertung auf itunes, wenn dir diese Folge gefallen hat. 
    Lebe und laufe besser – 
    Deine Anna 
    Mehr Infos und ältere Folgen findest du hier: 
    http://besser-leben-coaching.de/

    Folge direkt herunterladen

    Verschiebe deine Grenzen

    Heute geht es um eine Geschichte, die ich dir direkt aus der Praxis erzähle. Was passiert, wenn jemand an seine Grenze stößt, den Widerstand spürt und vor der Wahl steht: 

    Aufhören oder Weitermachen?
    So ging es einem meiner Kunden im Lauftraining. Und es kann jedem zu jedem Zeitpunkt passieren, wenn du plötzlich merkst: Hier ist Schluss! 
    In der heutigen Folge erzähle ich dir, wie du deine Grenzen erweiterst und dich über dein Gefühl erhebst. Denn im Überwinden dieser Grenze im Kopf findest du einen tieferen Zugang zu dir selbst, erkennst, was in dir steckt und kannst es für dich im Leben auch in anderen Situationen nutzen. 
    Welche Erfahrungen hast du in diese Richtung schon gemacht? Wie ist es dir gelungen, deine Grenzen im Kopf zu verschieben?
    Und wenn nicht, dann teile ruhig auch solche Erfahrungen. Ich helfe dir gern weiter. 
    Hat dir diese Folge gefallen? Dann nichts wie los und eine Bewertung abgeben und dieses Thema mit deinen Freunden oder jemandem teilen, dem die Geschichte weiterhelfen könnte. 
    Möchtest du noch andere Folgen anhören, dann klicke einfach hier: http://besser-leben-coaching.de/podcast/
    Und wenn du Hilfe dabei brauchst, besser im Laufen zu werden und dein Ziel mit mehr Leichtigkeit erreichen willst, dann schau´ hier nach, wie ich dir dabei helfen kann, durchzustarten:  http://besser-leben-coaching.de/starte-durch/
    Laufe und lebe besser – jetzt!
    Herzlichst
    Anna

    Folge direkt herunterladen

    Endlich gut genug

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    JA
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin:0cm;
    mso-para-margin-bottom:.0001pt;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:12.0pt;
    font-family:Cambria;
    mso-ascii-font-family:Cambria;
    mso-ascii-theme-font:minor-latin;
    mso-hansi-font-family:Cambria;
    mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

    Endlich gut genug

    In dieser neuen Podcast-Folge erzählen Peter und ich aus
    unserem Leben u.a. darüber, wie wir letztes Jahr mit unserem DNF beim Trans
    Alpine Run umgegangen sind.

    Jeden Läufer trifft es irgendwann einmal. Nix geht mehr
    entweder aufgrund einer Verletzung oder anderen Umständen, die zu einem
    vorzeitigen Aus führen.
    Allzu schnell beginnt man, sich in einer Entwertungsmaschine zu drehen. Nicht
    genug zu sein ist eine von sieben Überzeugungen, die viele Menschen antreibt,
    nach Ergebnissen zu haschen. Immer auf der Suche nach dem nächsten Kick.

    Wir sprechen darüber, was du tun kannst, wenn du gerade in
    einer solchen Situation steckst und dich oft rund machst, weil du deine Ziele
    entweder gar nicht erreichst oder unzufrieden bist, wenn es doch geklappt hat.

    Du bekommst Tipps mit an die Hand die dir helfen, lockerer
    zu werden und die ursprüngliche Freude beim Laufen wieder zu entdecken und
    welchen Gewinn du davon hast, wenn du dich weniger über deine Ergebnisse im
    Sport und im Leben definierst.

    Auch deine täglichen Gedanken über die Dinge machen dich
    aufmerksam, wo du gerade stehst. Wir helfen dir mit praktischen Tipps, deinen
    Mindset so zu verändern, dass du zufriedener wirst und du im Lauftraining eine
    neue, bessere Qualität erreichst.

    Wenn dir diese Folge gefallen hat, teile sie bitte mit
    anderen, denen das weiterhelfen kann. Ich freue mich auch auf deine Bewertung auf
    itunes.

    Besser leben – und laufen!

    Deine Anna 

    Folge direkt herunterladen