• Anna Hughes Podcast

    Anna Hughes – So bleibst du dran an deinen Vorsätzen

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    JA
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin:0cm;
    mso-para-margin-bottom:.0001pt;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:12.0pt;
    font-family:Cambria;
    mso-ascii-font-family:Cambria;
    mso-ascii-theme-font:minor-latin;
    mso-hansi-font-family:Cambria;
    mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

    In dieser Folge erwartet dich eine kleine Geschichte über
    meine älteste Tochter. Es ist ja nicht so, dass wir nicht von der jüngeren
    Generation lernen können.

    Ende Dezember 2017 fasste sie einen mutigen Entschluss und
    zog ihr Ding durch. Ich fragte sie immer wieder, wie sie das hinkriegt und ich
    schon nach einem Tag aufgeben würde.

    Und das ist die Krux an Vorsätzen. Wusstest du, dass die
    meisten Menschen, die sie Vorsätze ausdenken, bereits Mitte Januar schon wieder
    aufgehört haben, ein bestimmtes Ziel zu verfolgen?

    Warum das so ist und was du tun kannst, um eben nicht
    (wieder) in diese Vorsätze-Falle zu tappen, das erzähle ich dir heute.

    Es geht weniger um Verbissenheit, grosse Anstrengung und
    darum, etwas Riesiges zu erreichen. Es geht um dein Warum, und das Wie passiert
    wie von selbst.

    Ich gebe dir ausserdem mit auf den Weg, wie du die
    Geschichte meiner Tochter auf dein Leben und deine (Lauf)ziele ummünzen kannst.
    Ohne dabei den Spass, den Mut und die Motivation zu verlieren.

    Denn eins ist sicher: Du kannst absolut das erreichen, was
    du tief im Innern wirklich willst. Sei mutig und lass´ dich ein auf neue
    Erfahrungen mit Vorsätzen. 

    Folge direkt herunterladen

    Anna Hughes – Die wichtigste Zutat für deinen Erfolg

    Einiges hat sich getan seit der Reise in den Iran. Wie ein kleiner Reboot wirken die ganzen Eindrücke. Und ich erzähle dir, was du ab jetzt in meinem Podcast alles erwarten kannst.

    In dieser Folge geht es um deinen Erfolg, so wie du ihn für
    dich definierst.

    Konkret auch darum, wie du deine Ziele mit hoher Wahrscheinlichkeit erreichen kannst. Ich verkaufe dir nicht die eine Formel oder Strategie, sondern erzähle dir direkt aus meinem Leben. Das, was ich durch viel Versuchen und Scheitern herausgefunden habe und was für Erfolg funktioniert. 

    Du erfährst, welche drei Rituale ich kontinuierlich (ok, bis
    auf gaaaanz wenige Ausnahmen) praktiziere, um beim Laufen und in meiner Arbeit
    motiviert zu bleiben.

    Besser und mit mehr Leichtigkeit zu leben – das verdienst
    auch du. 

    Jeden Tag kannst du etwas dafür tun, um dich gut zu fühlen und deinen
    Zielen einen Schritt näher zu kommen. Die ur-eigene Kraft, die in dir steckt,
    kannst du neu entfachen und damit dein Lauftraining neu gestalten und sogar
    bessere Ergebnisse einfahren bzw. einlaufen.

    Es gibt unzählige Schlüssel zum angeblich ultimativen
    Erfolg. Wir wollen heute bewusst nicht mit Superlativen um uns schlagen,
    sondern erkennen, was es wirklich braucht, um langfristig zufrieden und
    motiviert zu bleiben.

    Du erfährst vor allem, wie…

    •         du leichter deine (Lauf)ziele erreichst
    •         du Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden
      lernst
    •         du dein Training langfristig gestalten kannst,
      ohne auszubrennen oder von Verletzungen ausgebremst zu werden

     

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Laufabenteuern. Geh´ los und bewege die Welt.

    Folge direkt herunterladen

    Anna Hughes – 3 Tipps, wie du entspannter und fit die Feiertage überstehst

    Alle Jahre wieder. Anstatt das Fest der Liebe artet es für die meisten von uns ins Fest des Stresses und der Erwartungen aus. 

    An Laufen, geschweige denn gescheites Training ist kaum zu denken. 
    Viele Jahre schaute ich Weihnachten mit wenig Freude entgegen, bis ich letztes Jahr eine neue Entscheidung traf und mich seitdem sehr auf die besinnliche Zeit freue, ganz ohne Stress und Druck. 
    Du bekommst heute Tipps mit auf den Weg, wie du…
    • viel entspannter sein kannst
    • dir den Druck und Stress nehmen kannst
    • alle deine Laufeinheiten prima unterkriegst
    • richtig fit bleibst und nicht zig Kilos anfutterst
    In kleinen, praktischen Schritten kannst auch du die Feiertage voll geniessen und fit bleiben. Ich wünsche dir besinnliche, wunderbar chillige Tage. 
    Lauf´ für Spass und inneren Frieden. 

    Folge direkt herunterladen

    Anna Hughes – Entspannungsmeditation für Läufer

    Heute habe ich kleines, feines Geschenk für dich.
    Wo die Tage kürzer sind und nicht immer alles so läuft, wie wir uns das wünschen.
    Die Motivation manchmal im Keller gesucht werden muss und die Eiskälte nicht immer zum Laufen verlockt. 
    Dazu passt die Eisblock-Meditation, die ich extra für dich aufgenommen habe. 
    11 Minuten lang kannst du wunderbar abtauchen in andere (Eis)welten.
    Dort, wo du all den Stress, auch den vor Weihnachten, etwas lösen kannst und eine tiefe und angenehme Entspannung erfährst. Du lässt das Vergangene zurück und kommst ganz ins Jetzt. Das hilft dir, bessere Entscheidungen zu treffen. 
    Raus aus dem Hamsterrad aus Zeitmanagement, Termindruck und auch noch das Laufen irgendwie in den Tag einplanen. Nicht immer einfach!
    Mit der Meditation kommst zur Ruhe, löst Blockaden im Kopf und Körper auf. Du gerätst in einen tranceartigen Zustand. Das heisst jetzt nicht, dass du zurzeit auf dem Zahnfleisch gehen musst, um den grössten Nutzen zu haben, sondern die Meditation hilft dir ganz einfach durch die stressigen Momente.
    Und die haben wir alle.
    Bitte beachte, dass du dir ein ruhiges Plätzchen zum Sitzen oder Liegen suchen solltest. Also nicht beim Laufen, Radeln oder im Auto anhören!!!
    Du hörst die Meditation auf eigene Verantwortung.
    Ob du sie morgens, mittags, abends oder einfach so zwischendurch anhörst, bleibt dir überlassen. Es gibt dabei kein Richtig oder falsch. 
    Was zählt ist, dass es dir gut geht und du die Gelegenheit nutzt, dich zu entspannen. So kannst du auch am besten wieder Energie für deine nächsten Läufe auftanken.
    Ich wünsche dir erholsame Minuten. Geniesse das sanfte Plätschern eines Wasserfalls im Hintergrund.

    Folge direkt herunterladen

    Anna Hughes – 3 Techniken, mit denen du dein Ziel erreichen kannst

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    DE
    JA
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Normale Tabelle“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin:0cm;
    mso-para-margin-bottom:.0001pt;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:12.0pt;
    font-family:Cambria;
    mso-ascii-font-family:Cambria;
    mso-ascii-theme-font:minor-latin;
    mso-hansi-font-family:Cambria;
    mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

    Viele Jahre, nachdem ich mit dem Laufen begonnen hatte,
    entdeckte ich im Fernsehen eine Reportage über einen bekannten Wüstenlauf.

    Ich erinnere mich, dass ich sofort Feuer und Flamme war und
    wusste: Eines Tages bin ich einer dieser Läufer, die sich wie an einer
    Perlenschnur in den Dünen fortbewegen.

    Doch zwischen dem Erlebnis in der Wüste und den Jahren davor
    liegen viele Momente, in denen ich immer wieder an mir scheiterte. Dachte, da
    geht noch mehr. Das Gefühl, nicht ganz zeigen zu können, von dem ich wusste,
    dass es in mir steckt.

    Ich nutzte die Vorbereitung auf den Marathon des Sables als
    Chance, endlich meine mentale Stärke anzuzapfen und die Wand aus Zweifeln,
    Ängsten und Unsicherheiten zu durchbrechen.

    In dieser Folge erzähle ich dir ausführlich, welche 3
    Techniken aus dem Mentaltraining ich genutzt habe, um den Lauf erfolgreich zu
    beenden.

    • Du erfährst, warum Meditation so viel mehr kann als nur
      still zu sitzen
    • Wie du Visualisierung nutzen kannst, um deine Realität neu zu
      erschaffen 
    • Welchen Zweck Mantras wirklich erfüllen

    Mache dir diese oder
    eine der Techniken zunutze, um voller Selbstvertrauen, mehr innerer Kraft und
    Stärke an dein Ziel zu kommen. 

    Viel Erfolg bei der Umsetzung und träume gross!

    Folge direkt herunterladen