Anna Hughes – 3 Wege, um deinen Erfolg anzukurbeln

Normal
0

21

false
false
false

DE
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:Cambria;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Die meisten von uns kennen das: Aus einem kurzen Durchklicken
diverser Profile auf verschiedenen Social Media Kanälen werden plötzlich
Stunden.


Was macht er oder sie besser?

Warum kann ich das nicht auch?

Warum sieht das beim ihm oder ihr immer so leicht aus?

 

Du denkst: Warum ist mir Erfolg nicht wirklich gegönnt?

Anstatt dass dich andere Menschen mit ihren Beiträgen positiv
beeinflussen, fühlst du dich einfach nur gelähmt und wie ein Loser, der es
einfach nicht besser kann.

Und Schritt für Schritt sackt deine Motivation in den Keller. Du
überprüfst die Statistiken und Zeiten anderer und lenkst dich so perfekt von
dir selbst ab.

Du fragst dich: Was machen die anderen eigentlich anders? Ich muss
das doch aus können.

Ich stand auch mal an dem Punkt. Gefangen in dieser Spirale aus
ständigem Vergleichen. Schauen, was andere machen.

Es machte mich fertig und ich konnte nicht mal mehr kleine
Verbesserungen im Laufen anerkennen. Denn andere waren immer besser.

Es ist nicht einfach, sich nicht zu vergleichen. 

Wir alle tun das automatisch. Und reden dann oft nicht nur uns,
sondern auch unsere Ziele schlecht.

Der Einzige, der dabei leidet bist DU! Du bezahlst mit dem Preis,
nie das Gefühl zu haben, auch was zu können. Die Wahrheit ist: Andere kümmert
es meist einen Dreck, wie es dir wirklich geht.

Du bist du, und es ist dein Leben mit deinen Stärken und
Fähigkeiten. 

Die Wahrheit ist: Es wird immer andere geben, die gewisse Dinge
besser können und machen. Und das ist ok so.

Du bist nicht hier, um als Meister in den Himmel aufzusteigen,
sondern dein Leben als Weg, auf dem du lernen darfst, zu verstehen. Und diese
Erkenntnis kann deine persönliche Wende sein zu einem besseren, erfolgreicheren
Leben – und Laufen.

In dieser Folge zeige ich dir unter anderem 3 Wege, wie du aus der
Vergleicheritis aussteigen kannst:

  •  
         
    um
    endlich lockerer und einfacher deine Ziele zu erreichen
  •  
         
    um
    zufrieden mit dir zu sein
  •  
         
    um
    deine eigene Motivation wiederzufinden und durchzustarten

 

Es sind kleine, einfache
Schritte, die du schon heute umsetzen kannst. Du brauchst dir nicht extra was
dafür anschaffen, sondern kannst direkt loslegen.

Ich wünsche dir von Herzen deinen ganz persönlichen Erfolg.

 

 

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *